Drucken

2019 11 weihnachtskalenderVor mittlerweile sieben Jahren hat die Magdeburger Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) die Aktion „Weihnachtskalender“ ins Leben gerufen. „Die Idee war, sozialen Einrichtungen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und insbesondere den dort betreuten Betroffenen zum Weihnachtsfest eine kleine Freude zu machen“, sagt Sarah Schulze, ASF-Stadtverbandsvorsitzende. „Vor allem weil wir wissen, dass in den Einrichtungen das Geld dafür oft knapp ist.“ In diesem Jahr geht der Kalender an das Mutter- Kind- Projekt des gemeinnützigen Vereins SoziaBell. Hinter den 24 „Türchen“ verbergen sich Wünsche der Einrichtung im Wert von jeweils bis zu 40 Euro. Die Mitglieder der SPD in Magdeburg haben sich gern daran beteiligt, die „Türchen“ zu füllen. Unter den Wünschen fanden sich Gutscheine für einen Kinobesuch, Gesellschaftsspiele, Malschablonen und Zauberstifte und sogar ein Sitzsack.

Das Mutter- Kind- Projekt „MUKI“ ist eine stationäre Wohnform für jugendliche- und/ oder junge heranwachsende Mütter, die den Anforderungen einer eigenständigen Lebensführung mit Kind noch nicht gewachsen sind und/ oder sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden und diesbezüglich unterstützender bzw. weiterführender Hilfen benötigen. „Hier werden die Betroffenen in ihrer Rolle als junge Mutter gefördert und gestärkt. Sie finden ein offenes Ohr und können die benötigten Beratungs- und Unterstützungsangebote in Anspruch nehmen“, erklärt Sarah Schulze, ASF-Stadtverbandsvorsitzende. „Dabei wird ihnen Raum gegeben, sich mit Ihrer neuen Rolle auseinanderzusetzen und das Verantwortungsgefühl für das Kind zu stärken.“

Dass diese Arbeit unbedingt Wertschätzung verdient, findet auch Dr. Falko Grube, Stadtverbandsvorsitzender der SPD Magdeburg: „Ohne die Mitarbeiterinnen des Vereins SoziaBell wüssten Mütter oft nicht, wohin sie sonst gehen sollten. Der Kalender als kleine Unterstützung der täglichen Arbeit, aber vor allem auch als Dankeschön und Anerkennung für das gesamte Team gemeint.“

Nadine Achtel und Frau Lindemann von der Geschäftsführung des Soziabell e.V. nahmen den Kalender entgegen. „Wir kennen die Aktion schon aus den vergangenen Jahren und freuen uns, dass wir dieses Jahr ausgewählt wurden. Es wird für unsere Mütter und unser Team eine schöne Überraschung, wenn sie ab dem 1. Advent die Türen öffnen dürfen.“

Nicht nur, aber auch in der Weihnachtszeit freut sich der Verein über die eine oder andere größere oder kleinere Spende. Das Spendenkonto lautet Stadtsparkasse Magdeburg,
Bankleitzahl 810 53 272, Spendenkonto 33 151 343.